Mittwoch, 5. März 2014

Lauwarmer Linsensalat mit Rote Bete und Ziegenkäse

Beim Stöbern im Internet habe ich eine Quelle entdeckt, die für Linsenliebhaberinnen wie mich das pure Vernügen ist. Dr. Petra Kolip hat auf ihrer Website Linsenvernügen so ziemlich alles zusammengetragen, was man über Linsen wissen sollte. Dazu gibt es eine Unzahl wunderbarer Rezepte mit Linsen. Petra Kolip ist hauptberuflich Professorin für Prävention und Gesundheitsförderung an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld. In meiner Freizeit stehe ich gerne in der Küche und denke mir Rezepte aus. Linsen gehören zu meinen Lieblingslebensmitteln, weil sie so vielseitig sind. Egal, ob elegant oder rustikal, Salat oder Suppe - Linsen machen alles mit, schreibt sie. Da kann ich ihr nur beipflichten.
Goethe schrieb 1780 an Charlotte von Stein: Zwar wollt ich heut wieder durchs Entbehren erfahren wie lieb ich Sie habe. Ich dencke doch aber ists besser Linsensuppe mit Ihnen aus der Pasteten Schaale zu essen also komm ich um 12 Uhr. Ein Linsengericht ließ auch den Dichterfürsten seine Prinzipien vergessen. Ein alter Spruch sagt: Und wer will, dass ihm das Geld nicht ausgeht, der sollte Honig, Hirse und Linsen essen...also esst fleißig Linsen. Wenn sie so gut schmecken wie dieser Linsensalat, dann fällt das wahrlich nicht schwer. Sicher trug zum Wohlgeschmack dieses Linsensalates die Tatsache bei, daß ich einen Vinagre de Jerez Gran Reserva verwendet hatte, der mindestens zehn Jahre gereift war.

Lauwarmer Linsensalat mit Rote Bete und Ziegenkäse
3 – 4 Rote Bete
250 g Puy-Linsen oder Albleisa oder oder Belugalinsen
300 g Ziegenfrischkäsetaler
5-6 EL Olivenöl nativ extra
2 EL spanischer Sherryessig
1/2 TL Korianderkörner
1 Lorbeerblatt
2 Thymianzweige
Hibiskussalz aus Ibiza oder Meersalz
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Die Rote Bete in reichlich Wasser kochen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und schälen. Rote Beete in Würfel schneiden.

Puy Linsen mit Lorbeer und Thymian in Salzwasser circa 25-30 Minuten kochen. Sie sollten bißfest bleiben.

Während die Linsen kochen, den Ziegenkäse in Würfel schneiden oder zerbröseln. Korianderkörner im Mörser fein zerstoßen. Aus Sherryessig, Hibiskussalz, Pfeffer, Korianderkörnern und Olivenöl eine Vinaigrette rühren.

Linsen abschütten. Kräuter entfernen. Rote Bete Würfel mit den Linsen in eine Schüssel geben. Mit der Vinaigrette übergießen und vorsichtig mischen. Mit dem zerbröselten Ziegenkäse bestreuen und lauwarm servieren.

Blog-Event XCVI - Linsen (Einsendeschluss 15. März 2014)
Das wäre dann auch mein Beitrag zum Blog-Event XCVI Linsen, den Tina von Lunch for one bei Zorra veranstaltet.

Kommentare:

Tina hat gesagt…

Praktisch meine zwei Lieblingszutaten mit Linsen gepaart, eine tolle Idee.

Danke fürs mitmachen!

Margit Kunzke hat gesagt…

@Tina: Bitteschön Tina. Es hat Spaß gemacht, denn Linsen sind ja so vielseitig. Sogar als Vinaigrette sind sie zu verwenden.