Mittwoch, 12. September 2018

Klassiker: Kaninchen mit Tomate - Conejo con tomate

Kaninchen in Tomate ist ein traditionelles Gericht, das in ganz Spanien gern gegessen wird. Als übliche Beilage wird Brot gereicht, das vor allem dazu dient, die aromatische Sauce aufzustippen.
Da das Kaninchen in Tomate auch kalt gut schmeckt, manche Spanier sagen kalt sogar besser als warm, wird es gern zum Picknick auf dem Land oder am Strand mitgenommen.

Ob man nun hausgemachte Tomatensauce angießt oder in der Saison gehackte, frische Tomaten verwendet, bleibt jedem selbst überlassen. Natürlich kann man die frischen Tomten vorher auch häuten. Doch dazu war ich schlicht und einfach zu faul.

Manchmal werden zusätzlich zu den Tomaten noch Streifen von roten und grünen Paprikaschoten mitgeschmort. Das kann, muß aber nicht sein. Im Winter ziehe ich Dosentomaten den frischen vor, denn während der kalten Jahreszeit haben auch in Spanien die Tomaten keinen Geschmack.

Ganz wichtig ist, daß man das Kaninchen mit Knochen verwendet, denn die Knochen tragen viel zum Wohlgeschmack des Gerichts bei. Jeder spanische Metzger hackt das ganze Kaninchen gern in kleinere Stücke. Leber, Herz und Nieren des Kaninchens werden auch mitgebraten. Wenn die Essensgäste möglicherweise nicht darauf scharf sind, dann kann die Köchin sie heimlich in der Küche genießen, bevor das Gericht zu Tisch getragen wird.

Im Prinzip verkörpert dieses leichte Gericht das, was die echte Mittelmeerküche ausmacht: Saftiges, mageres Fleisch,  aromatische Tomaten, würzige Kräuter, Knoblauch und Olivenöl.


Kaninchen mit Tomate - Conejo con tomate
1 ganzes Kaninchen, vom Metzger in kleinere Stücke zerteilt (circa 1.000 g)
4-6 EL Olivenöl nativ extra
2-3 rosa Knoblauchzehen
6 reife, mittelgroße Tomaten
1/8 l trockener Weißwein
1 Lorbeeblatt
2 Zweige Thymian
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Knoblauchzehen häuten und in feine Scheiben schneiden. Tomaten in kleine Stücke schneiden. Wer möchte, kann die Tomaten auch vorher schälen. Kaninchenstücke salzen.

Öl in einem breiten Schmortopf erhitzen. Kaninchenstücke im heißen Öl bei starker Hitze portionsweise rundrum goldbraun anbraten. Herausnehmen.

Nun die Knoblauchzehen bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten anschwitzen. Sie dürfen nicht braun werden. Tomatenstücke zugeben, leicht salzen und 2-3 Minuten mitbraten. Weißwein angießen. Thymian, Lorbeerblatt sowie die Kaninchenstücke zugeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze circa 35-40 Minuten schmoren. Zum Schluß mit frisch gemahlenem, schwarzem Pfeffer würzen.

Dazu gibt es frisches Baguette und grünen Salat.

Keine Kommentare: