Freitag, 20. Juli 2012

Orientalisch: Blumenkohl mit Curcuma und Senfkörnern in Tomatensauce

Der Garten-Kochevent vom Gärtner Blog hat im Monat Juli den Blumenkohl zum Thema. Dieses Blumenkohlgericht ist mein Beitrag dazu....

Garten-Koch-Event Juli 2012: Blumenkohl [31.07.2012]


Blumenkohl spielt auf allen Kontinenten der Erde eine wichtige Rolle in der Ernährung. Wegen seiner raschen Zubereitung und seiner vielseitigen Verwendung zählt er zu den beliebtesten Gemüsen der Welt. Als ich vor vielen Jahren begann, mich mit der orientalischen und asiatischen, d.h. marokkanischen, tunesischen, indischen, thailändischen, etc. Küche zu beschäftigen, war ich baß erstaunt, wie oft und wie vielfältig Blumenkohl hier verwendet wird. Leider hält Blumenkohl sich nach wie vor hartnäckig in der deutschen Küche als totgekochtes Gemüse, das in einer pappigen Mehlsauce versteckt wird. Der Gräuel aller Kinder...

Blumenkohl bekommt man das ganze Jahr über. Im Sommer lässt sich daraus ein herrlich frischer Salat mit Joghurt, Zitronensaft und Petersilie zubereiten, eine pikante, kalte Blumenkohlcreme oder ein leichter Eintopf aus allerhand Sommergemüsen. Der Blumenkohl aus Calahorra Coliflor de Calahorra D.O. im nordspanischen La Rioja hat sogar eine Herkunftskontrolle (Denominación de Orígen) und genießt einen ausgezeichneten Ruf. Die riojanischen Köche bereiten ihn z.B. mit Käse gratiniert zu, als Salat mit harten Eiern und Kartoffeln oder die Röschen ausgebacken in Tempurateig.

Was dieses Blumenkohlgericht so schön gelb macht, ist das Gewürz Curcuma (Curcuma longa). Curcuma, auch Gelbwurz oder Gelber Ingwer genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Ingwergewächse und stammt aus Südasien. Das Gewürz wird aus dem Rhizom, dem Wurzelstock der Pflanze gewonnen. Das Fleisch des Rhizoms ist intensiv gelb. Man verwendet es frisch oder getrocknet als Gewürz und Färbestoff. Frisch gerieben duftet Curcuma angenehm aromatisch, schmeckt herb und leicht pikant. Getrocknet halten weder die gelbe Farbe noch der Duft bzw. Geschmack des Curcumas sehr lange. Wegen der gelben Farbe wird Curcuma immer wieder mit Safran verwechselt oder als Safranersatz empfohlen. Was mir völlig unbegreiflich ist. Echter Safran färbt wunderschön orange-gelb, Curcuma nicht. Curcuma weist nicht im Geringsten den einzigartigen Safranduft und Geschmack auf. Als Ersatz für Safran ist Curcuma völlig ungeeignet.
 
In westlichen Küchen wird Curcuma  taucht in einigen Gewürz­mischungen z.B. Curry­pulver auf, wird ab und zu verwendet um Senf leuchtend gelb zu färben und ist Bestandteil von Worcestersauce. Das für die gelbe Färbung verantwortlichen Curcumin wirkt anregend auf die Verdauung. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt die Verwendung von Kurkuma gegen Rheuma.  

Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird die Verwendung von Kurkuma auch gegen Rheuma empfohlen.
Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird die Verwendung von Kurkuma auch gegen Rheuma empfohlen.
Häufig und schon seit vielen tausend Jahren taucht getrocknetes Curcuma hingegen als Gewürz in der indischen Küche auf, sehr häufig für gekochte Hülsenfrüchten und Kartoffelgerichten. Indien ist nicht nur das größte Anbauland von Curcumapflanzen, sondern verbraucht auch circa 80% der Welternte.
 Die thailändischen Köche verwenden gern das frisch geriebene Rhizom. Gelber, mit Curcuma gefärbter Reis  ist wiederum besonders auf den östlichen Inseln Indonesiens beliebt.  

Interessant sind bei diesem Blumenkohlgericht auch die gelben Senfkörner. Durch das Kochen werden sie so schön richtig knackig und schmecken nussig. Die Sauce aus frischen Tomaten liefert den nötigen Hauch von  Säure.



Blumenkohl mit Curcuma und Senfkörnern in Tomatensauce
3 EL Öl
600 g Blumenkohl
2 Schalotten
1 EL gelbe Senfkörner
1 Knoblauchzehe
1-2 TL Curcuma
1 Stück Ingwerwurzel
250 g Tomatensauce aus frischen Tomaten
15 cl Joghurt
2 EL Sojasauce
2 Zweige frischer Koriander oder glatte Petersilie
50 g Mandeln
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Blumenkohl in Röschen zerteilen. Schalotten häuten und fein hacken. 
Öl erhitzen. Im heißen Öl zuerst die Senfkörner 1 Minute sautieren, dann die Schalotten zugeben und 2-3 Minuten mitbraten. Dann zuletzt für 3-4 Minuten die Blumenkohlröschen mitbraten. Kräuter, Curcuma, Tomtensauce und Sojasauce zugeben. Die Hitze verringern und 10-15 Min. köcheln. Der Blumenkohl sollte bißfest bleiben.
Den Joghurt mit 1 EL Wasser verquirlen und zum Gemüse geben. Vorsichtig umrühren.
Mandeln grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten.  Korianderblättchen abzupfen.
Blumenkohl mit Mandeln und Koriander bestreut servieren.

Kommentare:

Klärchen Kompott hat gesagt…

tolles Rezept, ich bin immer auf der Suche nach Rezepten rund um den Blumenkohl außerhalb der weißen Soße ;-)

Margit Kunzke hat gesagt…

Danke Klärchen, solltest Du es nachkochen, es wird Dir schmecken ;-)

jultchik hat gesagt…

mmmh, orientalisch, gerade so, wie ich mag, werde ausprobieren:)
Danke Margit für das Rezept:)

Margit Kunzke hat gesagt…

@Jultchik: Dann laß' es Dir schmecken;-)

Sus hat gesagt…

Daß es in Spanien Blumenkohl in großem Stil gibt, hätte ich jetzt auch nicht gedacht.

Mit Senfkörnern stelle ich mir Blumenkohl auch wirklich gut vor. Oh je, schon wieder eine nach-Koch-Idee...

Liebe Grüße, Sus

Gourmandise hat gesagt…

Vielen Dank für die Anregung,
denn auf die Idee Blumenkohl mit Senfkörnern und Ingwer zuzubereiten, wäre ich ansonsten wohl kaum gekommen.

Gourmandise

PS:
Hier ein Link zu meiner Variante:

http://gourmandise.wordpress.com/2012/09/01/orientalischer-blumenkohl-mit-fladenbrot/

Margit Kunzke hat gesagt…

@Gormandise: Es freut mich Andrea, daß Dir das Rezept gefällt. Deine Variante gefällt mir auch.Daß man ganze Senfkörner beim Kochen verwenden kann, hat mir ein englischer Freund gezeigt, der lange in Indien lebte.

Margit Kunzke hat gesagt…

@Sus: Gerade gibt es reichlich von dem guten spanischen Blumenkohl auf unseren Wochenmärkten. Da reizt zum ausprobieren ;-)

Anonym hat gesagt…

Wo kommt denn das Curcuma dran?
Bei den Zutaten steht es, aber im Rezept selbernicht.

Margit Kunzke hat gesagt…

Danke für den Tipp Frau/Herr Anonym. Ich habe es jetzt dazu geschrieben...

müller hat gesagt…

flacher bauch
kurkuma...
Kurkuma