Montag, 20. August 2012

Gazpacho aus Rote Bete mit Parmesanlutscher

Die Hitze lässt nicht nach. Da vergeht mir jede Lust, in der Küche zu stehen und zu kochen. Und so richtig Hunger oder Appetit hat man auch nicht. Selbst die Katzen treten in Hungerstreik und schleppen sich leidend von einem Schattenplatz zum andern.

Was gibt es da Köstlicheres und Erfrischenders als eine gut gekühlte Gazpacho? Die ist einfach und schnell gemacht. Ich mache bei jeder Gazpacho immer die dreifache Portion, denn sie lässt sich gut mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren.
Diesmal sollte es eine Gazpacho aus Roten Bete sein mit einem Parmesanlutscher als Clou. Statt des Sherryessigs habe ich meinen hausgemachten Brombeeressig verwendet und ganz mildes, nussiges Olivenöl aus Aragón. Mit Knoblauch sollte man hier sparsam sein. Zum Würzen nahm ich mein Rosensalz. Zum Nachtisch gab es saftig-aromatische Wassermelone und eine ausgiebige Siesta.....






Gazpacho aus Rote Bete mit Parmesanlutscher
2 gekochte Rote Bete
1 kleine rote Parikaschote
1 italienische grüne Paprika
6 große Flaschentomaten
1/2 kleine, rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
mildes spanisches Olivenöl nativ extra der Sorte Empeltre oder Arbequina
Sherryessig oder Brombeeressig
Wasser
Rosensalz und roter Pfeffer aus der Mühle
Für den Parmesanlutscher:
circa 50 g frisch geriebener Parmesankäse
Backpapier
Olivenöl
lange Holzspieße

Zwiebel und Knoblauch häuten, Paprikaschoten putzen. Tomaten in kochendes Wasser tauchen, eiskalt abbrausen und häuten. Rote Bete und das restliche Gemüse grob zerkleinern. Alles zusammen im Mixer pürieren. Brombeeressig, Etwas Wasser, Rosemsalz, Pfeffer und Olivenöl zufügen und noch einmal pürieren. Wer möchte, kann die Rote Bete Gazpacho nun durch ein Haarsieb geben. Die Gazpacho mindestens sechs Stunden oder besser über Nacht im Kühlschrank kühlen.

 Für den Parmesanlutscher den Backofen auf 180ºC vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und ganz leicht mit Olivenöl einpinseln. Den geriebenen Parmesan in Kreisen auf das Backpapier streuen. Die Holzspieße darauflegen und mit Parmesan bedecken. In den heißen Backofen schieben und backen, bis der Käse geschmolzen und ganz leicht goldfarben ist. Das dauert circa 10 Minuten. Herausnehmen und abkühlen lassen.
Am schönsten sieht die Rote Bete Gazpacho aus, wenn man sie in einem konisch geformten Glas serviert und den Parmesanlutscher hineinsteckt.


Kommentare:

Ariane hat gesagt…

Gerade bereite ich eine klassische Gazpacho zu. Schade, dass ich eben erst Deine tolle Version entdecke; allein die Farbe ist ja schon sensationell! Aber es bleiben uns im Süden ja noch viele heiße Tage in diesem Sommer...
Liebe Grüße
Ariane

Margit Kunzke hat gesagt…

@Ariane: Gazpacho mag ich in allen Versionen. Die klassische Gazpacho ist dabei mein Liebling ;-)