Montag, 19. Januar 2015

Tarte Tatin mit Orangen - Tarte Tatin à l'orange

Auch wenn ich schon mehrfach geschrieben habe, daß ich nicht wirklich backen kann, auch ißt bei uns niemand Kuchen, doch die Tarte Tatin ist so narrensicher, daß sie auch mir gelingt. Die Tarte Tatin ist ein gastronomische Klassiker der französischen Küche von internationalem Renommé und wird mit Äpfeln zubereitet. Es heißt die Schwestern Stéphanie und Caroline Tatin, die in Lamotte-Beuvron im Loiretal das Hotel Tatin mit Restaurant führten, hätten diese Apfeltarte erfunden.
Die Backtechnik der Tarte Tatin, die Fruchtseite- also den Belag - unten in die Form zu legen und den Teig darüber, lässt sich außer mit Äpfeln mit vielen Obstsorten anwenden. Was liegt um diese Jahreszeit näher, als es einmal mit Orangen zu versuchen. Weil ich garantiert unbehandelte und ungespritzte Orangen hatte, schnitt ich die Orangen ungeschält in Scheiben. So kommt auch das feine Aroma der Orangenschale zur Geltung.
Wichtig bei der Tarte Tatin ist der Karamell, der auf den Boden der Backoform gegossen wird und auch dazu dient, das Obst zusammen zu halten. In der Regel wird dieser Karamell aus Zucker und Butter zubereitet. Ich habe diesmal den braunen Rohrzucker nur mit geschmolzener Butter verrührt und dann in die Backform gegossen. das war bisher die beste Version. Nur sollte man dann die Tarte Tatin nicht  gleich nach dem Backen stürzen, sonst läuft die Butter-Zuckermischung auf den Fußboden.
Tarte Tatin mit Orangen - Tarte Tatin à l'orange
1 Packung TK-Blätterteig
knapp 100 g Rohrzucker
1 Prise Meersalz
150 g Butter
3-4 unbehandelte Orangen
Für eine Tarteform von 28 cm Durchmesser

Den Blätterteig nach Vorschrift auftauen lassen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Mit dem Rohrzucker und einer Prise Salz gut vermischen. Den Boden einer Tarteform mit dieser Mischung ausgießen.

Orangen abwaschen und gut trocknen. Mit der Schale in Scheiben schneiden. Die Orangenscheiben auf die Zucker-Buttermischung verteilen.

Den Backofen auf 200ºC vorheizen.
Den Blätterteig etwas größer als die Form auswellen auf die Tarteform legen und gut verschließen. Dazu denTeig fest zwischen Formrand und Orangen fest andrücken. 

Bei 200ºC im vorgeheizten Backofen circa 15-20 Minuten backen. Die Tarte etwas abkühlen lassen, dann vorsichtig stürzen. Nicht gleich nach dem Backen stürzen, sonst läuft die Butter-Zuckermischung auf den Fußboden.

Kommentare:

Nicole hat gesagt…

Liebe Margit, mir geht es so wie Dir: das Backen liegt mir irgendwie nicht so richtig. Umso lieberen Dank für dieses tolle Rezept, mit dem ich unsere Hotelgäste sicherlich über Gebühr beeindrucken werde! ;-) Herzliche Grüße aus Andalusien, Nicole

Margit Kunzke hat gesagt…

@Nicole: Das freut mich, Nicole, nicht nur für Deine Hotelgäste. Die Butter-Rohrzuckermischung kannst Du auch verwenden, wenn Du statt Orangen Äpfel, Feigen oder welches Obst auch immer für die Tarte Tatin verwendest. Gutes Gelingen ;-)