Mittwoch, 2. Januar 2013

Prosit Neujahr!!!!!

Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, so daß der Vorrat für ein Jahr reicht.
Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus 1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor.
Man füge 3 gehäufte Eßlöffel Optimismus hinzu, 1 Teelöffel Toleranz, 1 Körnchen Ironie und 1 Prise Takt.
Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen.
Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit.
(Katharina Elisabeth Goethe, Mutter v. Johann Wolfgang von Goethe)



Allen MitleserInnen, MitesserInnen und MitkocherInnen ein schönes und leckeres Jahr 2013
Und endlich den lieben Gott abends leise
Bitten, doch wieder nach seiner Weise
Das neue Jahr göttlich selber zu machen.
(Joachim Ringelnatz)

Kommentare:

kochpoetin hat gesagt…

Wo stöbert man so etwas auf??? Wunderschön!, nur leider von und Menschen viel zu selten befolgt ;-) LG + frohes neues Jahr dir, Eva

Margit Kunzke hat gesagt…

@Kochpoetin: Danke für die Neujahrswünsche. Den Satz von Goethes Mutter kannte ich schon von der Schule her. Wiedergefunden habe ich ihn im Internet ;-)