Sonntag, 15. April 2012

In eigener Sache: Mein Kochbuch Andalusien Küche und Kultur

Mehr als 40.000 Exemplare meines Kochbuchs Andalusien, Küche und Kultur wurden bisher verkauft. Im Oktober 2011 erschien die dritte Auflage. Wenn das kein Grund zur Freude ist!!!!!

Ohne die Fotos von Günter Beer wäre das Buch nur halb so schön. Denn ich meine, ein Kochbuch ohne Fotos ist wie eine Vase ohne Blumen. Es ehrt mich sehr, daß der Gräfe&Unzer Verlag auch ein paar meiner eigenen Fotos für das Kochbuch verwendet hat.

Die Schweizer Gesellschaft Historia Gastronomica Helvetica fand mein Kochbuch so gut, daß sie mir dafür die Schweizer Goldlorbeeren (Schweizer Literaturpreis für die besten Werke der Tafelkultur) verlieh, zusammen mit Günter Beer natürlich.
Damit befinde ich mich in guter Gesellschaft mit Cornelia Poletto, Alphons Schuhbeck, Dieter Müller, Susanne Fischer Rizzi, Rose Marie Donhauser, Annemarie Wildeisen, etc. Natürlich nur, was die literarische Komponente anbelangt. Kochen können die alle viel, viel besser als ich ;-) Cornelia Poletto sagte einmal, sie könne kochen und Rezepte, aber keine Texte schreiben. Da ist sie nicht die einzige....Nicht zuletzt deswegen machte mir das Schreiben dieses Kochbuchs viel Vergnügen, weil ich außer rund 120 Rezepten auch eine ganze Reihe von Texten schreiben durfte: Reportagen über den spanischen Schinken, den Fischfang, den Sherry,  über Kräuter und Gewürze, über das hevorragende spanische Olivenöl, über den Obst- und Gemüseanbau und zudem die acht Provinzen Andalusiens zumindest kurz vorstellen konnte. Schade, daß der Verlag diese interessante und schöne Reihe "Für die Sinne" eingestellt hat.

Die Gastronomische Akademie Deutschlands e.V. verlieh mir auf der Frankfurter Buchmesse dann noch die Silbermedaille, als auch Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer, Eckart Witzigmann und Christine Eichel, Sebastian Dickhaut und 36 weitere Kochbuchautoren diese Auszeichnung verliehen bekamen. Bei dem anschließenden Empfang für die Preisträger gab es übrigens Safranspaghetti mit weißen Trüffeln;-) und ich stellte wieder einmal fest, daß Frankfurt eine schöne Stadt ist. Da ich während der Buchmesse bei einer lieben Freundin wohnte, gönnte ich mir eine Woche Urlaub in Frankfurt.
Vorher hatte ich eine lange Reise durch Andalusien gemacht, zwecks Recherchen für das Kochbuch. Ich sprach mit Köchen, andalusischen Hausfrauen, Oliven- und Weinbauern, Schinkenherstellern, Sherryproduzenten, Obst- und Gemüseanbauern und fand heraus, daß der umstrittene Gemüseanbau um Almería weit besser ist, als sein Ruf. Auch wenn dort noch immer nicht alles Gold ist, was glänzt, wie mir einer der vielen Bio-Bauern erklärte. Just dieser Winter war extrem kalt mit Temperaturen bis minus 15ºC im nördlichen Andalusien. Rund drei Millionen Olivenbäume waren erfroren oder schwer geschädigt. Es ging mir ans Herz, die vom Frost zerstörten Olivenhaine zu sehen, die aussahen, als ob sie verbrannt wären.

Als ich dann genug Rezepte gesammelt hatte, wurde andalusisch gekocht und gekocht und gekocht....
Da möchte ich mich vor allem beim besten aller Testesser bedanken, meinem Sohn Moritz, der mit großer Geduld wochenlang andalusisch gegessen hat, ohne auch nur einmal Beschwerde einzulegen. Was für die andalusische Küche spricht, die sehr vielfältig ist: verführerische Tapas, feine Fischgerichte an der Küste, wärmende Schmorgerichte mit Fleisch und Gemüse im gebirgigen Landesinnern. Fisch und Fleisch werden kreativ mit Kräutern und Früchten kombiniert, mit Safran und Kreuzkümmel, Koriander und Zimt gewürzt. Eine Genießerküche mit orientalischem Einschlag.

Bedanken möchte ich mich auch bei allen, die mein Kochbuch gekauft haben. Ich hoffe, sie haben viel Vergnügen daran.

Kommentare:

Geniesser hat gesagt…

Da gratuliere ich aber mit einer tiefen Verbeugung!

lamiacucina hat gesagt…

herzliche Gratulation ! Der Preis ist die Ehre für deine sorgfältigen Recherchen und Texte.

Margit Kunzke hat gesagt…

Dankeschön Robert und Peter. Ich habe mich riesig über die Auszeichnungen gefreut und bin auch stolz darauf :-))))

Thea hat gesagt…

Auch von mir herzliche Gratulation zu all der - verdienten! - Ehre. "Andalusien" habe ich mehrfach verschenkt, immer zur Freude der Empfänger.

Margit Kunzke hat gesagt…

Danke Thea, das freut mich...

Turbohausfrau hat gesagt…

Holla! Das hat man davon, wenn man auf Urlaub ist, dass man so etwas fast versäumt. Aus diesem Grund kommt meine Gratulation auch sehr spät aber nicht weniger von Herzen!

Margit Kunzke hat gesagt…

Danke Turbohausfrau für die Glückwünsche:-)

Bonnie hat gesagt…

Wow, Gratulation! Werde ich mir gleich mal bestellen... Ich bin begeistert, eigentlich war ich ja online auf der Suche nach Rezepten, aber warum nicht in Printversion? Da ist die Angst um den Laptop geringer... :) Hier habe ich auch ganz gute Infos zur spanischen Küche gefunden... Ganz liebe Grüße

Margit Kunzke hat gesagt…

Danke Bonnie....Viel Vergnügen mit meinem Andalusienkochbuch:-)))
In Deinem Link zur spanischen Küche stehen bei Tapas einige grobe Fehler. Sie werden als Vorspeisen bezeichnet. Das sind sie nicht und das waren sie auch nie. Und Dips werden in Spanien auch nicht zu Tapas serviert ;-)

jultchik hat gesagt…

Gratuliere ganz herzlich, Margit,
das Buch ist sehr-sehr schön (ich habe schon viele Rezepte ausprobiert) und hat den Preis wirklich verdient!

LG
Julia.