Samstag, 17. März 2012

Tapa Nr. 36: Artischockenherzen mit Ziegenkäse und Paprikasauce

Jetzt ist in Spanien Artischockenzeit. Jetzt ist in Spanien Artischockenzeit. Die frischen, kleinen Artischocken für diese Tapa sind schnell gekocht und schmecken wesentlich besser, als Artischockenherzen aus der Dose. Es soll ja Leute geben, die keine Artischocken mögen. Das ist für mich unvorstellbar, denn ich liebe Artischocken. Die Früchte meiner beiden Artischockenbüsche im eigenen Garten sind längst aufgegessen. Doch auf unserem Wochenmarkt werden derzeit Artischocken in Hülle und Fülle angeboten.

Die Pimientos de Piquillo sind spitze, feuerrote, süße  Paprikaschoten, die in Navarra angebaut werden. Sie sind geschützt durch die Herkunftsbezeichnung Denominación de Origen Piquillo de Lodosa. In der Regel sind sie nur eingedost erhältlich. Sie werden auf Holzkohle geröstet, enthäutet und dann in Dosen vepackt, wo sie im eigenen Saft liegen. Pimientos de Piquillo werden gern als Tapa gegessen, mit Fisch oder Fleisch gefüllt in cremiger Sauce, gebraten oder zu Sauce verarbeitet. Ich habe sogar schon einmal Eis aus Pimientos de Piquillo gegessen.

Für die Sauce dieser Tapa habe ich  Pimientos del Piquillo mit Anchovis und etwas Knoblauch püriert. Statt der Pimientos del Piquillo kann man notfalls auch eingelegte, rote Paprikaschoten nehmen. Sie sind allerdings nicht so süß-aromatisch wie die Pimientos aus Navarra.

Tapa Nr. 36: Artischockenherzen mit Ziegenkäse und Paprikasauce

Frisch gekochte Artischockenherzen oder notfalls welche aus der Dose
80 g Pimientos de Piquillo oder andere rote Paprikaschoten in Konserve
½ Knoblauchzehe
1 Anchovis
150 g Ziegenkäserolle
½ Zwiebel
kräftiges Olivenöl nativ extra BIO
Schnittlauch
Geröstete Baguettescheiben 

 Artischocken und Pimientos del Piquillo abtropfen lassen. Pimientos del Piquillo, Anchovis, Knoblauch, etwas Schnittlauch und etwas Olivenöl mit dem Pürierstab pürieren.

Zwiebel häuten und fein hacken. In etwas Olivenöl knusprig braun braten.
Ziegenkäserolle in Scheiben nach Gusto schneiden. Am besten lässt sich der Käse schneiden, wenn er gut gekühlt aus dem Kühlschrank kommt.

Käsescheiben auf die gerösteten Baguettescheiben legen. Mit der Piquillosauce beträufeln. Darauf die Artischockenherzen setzen. Mit gebratenen Zwiebel und ein paar Schnittlauchröllchen dekorieren.


 Ich habe dieses Rezept mit freundlicher Genehmigung von VelSid übersetzt und veröffentlicht.

Kommentare:

Aus meinem Kochtopf hat gesagt…

Tolle Geschichten und Rezepte hast Du hier.
Wie gut, dass Du bei meinem kleinen Blogevent mitgemacht hast.
Sonst hätte ich Deinen Blog wohl gar nicht entdeckt.
Kommt gleich in mein Blogroll. Versprochen!

Mit leckeren Grüßen, Peter

Margit Kunzke hat gesagt…

Danke fürs Kompliment, Peter .-)