Mittwoch, 20. Juli 2011

Tapa Nr. 13: Melone mit Schinken

Das ist die ideale Tapa für Leute, die noch nicht kochen können. Einfacher geht es kaum. Melonenwürfel in eine Schinkenscheibe wickeln, feststecken und mit einer Umdrehung schwarzen Pfeffers bestreuen. Gerade an heißen Sommertagen ist diese Tapa herrlich erfrischend und schmeckt vorzüglich, wenn....ja wenn die Zutaten stimmen. Denn mit der Qualität und dem Reifegrad der Melone steht und fällt die Tapa Nr. 13.

In Spanien nimmt man dafür meistens die in der Form dem ovalen Rugbyball ähnelnde grüne Melone mit dem kuriosen Namen Piel de Sapo (Krötenhaut). Vermutlich bezieht sich der Name auf die knubbelige, gelegentlich fast warzige, grüne Schale dieser Melone. Sie ist meist gegessene Melone in Spanien. Das Hauptanbaugebiet ist die Region Castilla-La Mancha, wo auch Don Quijote herstammt. Im Mai wird sie gesät und wächst im Freien. Die Ernte beginnt etwa Mitte Juli und dauert bis September.


Eine reife Melone Piel de Sapo hat hellgelb-grünes bis fast weißes Fruchtfleisch, ist sehr süß und saftig und aromatisch, mit einem deliziösen leichten Honigaroma im Abgang.
Nur wann ist eine Melone reif? Da ich das bis heute nicht mit Sicherheit sagen kann, außer bei der Cantaloupe Melone, überlasse ich das meinem Melonenverkäufer auf dem Wochenmarkt. Man muß ihm nur sagen, ob man die Melone heute oder  später essen will. Dann sucht er die richtige aus. Ich drohe ihm zwar immer an, daß ich die Melone zurückbrächte, wenn sie nicht  gut sei, habe es aber noch nie tun müssen. Sie war immer ausgezeichnet. Statt der grünen Melone kann man auch die gelbe Honigmelone nehmen oder natürlich eine Galia oder auch die Cantaloupe Melone mit dem orangefarbenen, duftenden Fruchtfleisch.

Was den Schinken anbelangt: Ideal wären ein spanischer Jamón Serrano oder ein italienischer Parmaschinken. Die oft geräucherten deutschen "rohen" Schinken passen nach meinem Geschmack nicht so gut zur Melone.


 Tapa Nr. 13: Melone mit Schinken
1 gut gekühlte, reife Melone nach Wahl, am besten die grüne Melón Piel de Sapo
100 g Schinken Jamón Serrano in dünne Scheiben geschnitten
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zahnstocher

Die Melone vierteln, die Schale abschneiden, Melone mit Hilfe eines Löffels entkernen und in mundgerechte Würfel schneiden.
Schinkenscheiben der Länge nach halbieren. Schinken um die Melonenwürfel wickeln und mit einem Zahnstocher feststecken. Mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Kommentare:

fitundgluecklich hat gesagt…

mmmh, einfach und doch sehr lecker!!

jemand bloggt hat gesagt…

Klasse Idee mit den Spießchen...werde ich nachbauen;)
Liebes Grüßle!
Ich liebe deinen Blog jetzt schon:)

Margit Kunzke hat gesagt…

Danke euch beiden. Mich freut, daß euch mein Blog Spaß macht